www.filzfee.de

 

 

Startseite

Filzen

    Geschichte

    Anleitung

    Galerie

    Bücher

Spinnen

Nadelbinden

Sprang, Lucet, und anderes ...

Aktuelles und Kreatives(blog)

Termine

Filzfee-Shop

Die Filzfee

 

Die Technik des Filzens

Geschichte des Filzens - Filz-Anleitung - Galerie - Links und Bücher

Filz entsteht durch das Verdichten und Verwirken von Fasern. Maschinell können heute mit Hilfe spezieller Filznadeln praktisch alle Fasern verfilzt werden. Diese Nadeln nutzt man auch einzeln im Kreativbereich zum sogenannten Nadelfilzen. Doch die traditionelle Art des Filzens arbeitet mit Schafwolle, Wasser und viel Körpereinsatz.

Die schuppige Oberflächenstruktur der Wollhaare macht sie zu perfekten Filzfasern.
Nur etwas Feuchtigkeit und Bewegung ist nötig, um aus loser Wolle festen Filz zu erzeugen.
Wärme und ein alkalisches Milieu (z.B. durch Seifenlauge) beschleunigen den Filzprozess.

Durch die Verwirkung der Fasern schrumpft der Filz und wird härter, fester und dichter.
Die Schuppen der Faseroberfläche wirken dabei wie Widerhaken. Sie verhindern, dass sich der Filz wieder auflösen kann.

Die Kunst des Filzens besteht nicht nur darin, den Schrumpfungsprozess durch gezieltes Walken zu kontollieren. Schon zuvor muss die Wolle so vorbereitet und ausgelegt werden, dass später die gewünschte Form entstehen kann.

hier gibt es

Anleitungen zum Nadelfilzen und zum (Nass-) Filzen

Wer sich intensiver mit der Technik des Filzens beschäftigen will kann mal in meinen Bücher-Tipps stöbern. Ich halte auch gerne einen Vortrag zum Thema!

 

Zurück zur Startseite