www.filzfee.de

 

 

Startseite

Filzen

    Geschichte

    Anleitung

    Galerie

    Bücher

Spinnen

Nadelbinden

Sprang, Lucet, und anderes ...

Aktuelles und Kreatives(blog)

Termine

Filzfee-Shop

Die Filzfee

 

 

 

 

 

 

 

Die Geschichte des Filzens

Geschichte des Filzens - Filz-Anleitung - Galerie - Links und Bücher

Wie alle Textilien sind auch gefilzte Stücke seltene Funde bei archäologischen Ausgrabungen,
da organische Materialien normalerweise schnell verrotten.

Die ältesten gesicherten Filzfunde stammen aus West-China. In Gräberfeldern der Wüstenregion des Tarimbeckens erhielten sich Trockenmumien mit vollständiger Bekleidung aus einem Zeitraum zwischen 2.000 v. und 200 n. Chr. Schon in den ältesten Gräbern gibt es auch Filzfunde, darunter Hüte, Decken und sogar kniehohe rot-blau-orange geringelte Strümpfe.

Berühmt sind die skythischen Filzfunde aus dem Altaigebirge. Wandteppiche mit bunten figürlichen Stickereien, farbenfrohe Satteldecken und sogar ein aus Filzstücken genähter Schwan erhielten sich unter Permafrostbedingungen in Grabhügeln aus der Zeit zwischen 600 und 300 v. Chr.

Erst aus der Zeit der Wikinger kennen wir auch Filzfunde im Gebiet des heutigen Deutschland.
In Haitabu wurden gegen Ende des 1. Jt. n. Chr. kleine Filzreste zum Abdichten der Schiffe verwendet. Wovon diese Filzreste jedoch stammen, weiß man leider nicht (sie haben Schnittkanten und wurden also irgendwo abgetrennt). Die faszinierendsten Fundstücke sind jedoch zwei gefilzte Tiermasken.

Wer sich intensiver mit der Geschichte des Filzens beschäftigen will kann mal in meinen Bücher-Tipps stöbern. Ich halte auch gerne einen Vortrag zum Thema!

 

Zurück zur Startseite